Sie wandern hier: Home  > Foren  > Jakobsweg  > Frankreich
02.10.2014

Der Jakobsweg in Frankreich

Ihr Forum zum Austausch und Infos über den Jakobsweg in Frankreich.

 

 

Jakobswege in Frankreich auf fernwege.de

Frankreich: Perl - Vezelay |

Via Gebennensis: Genf - Le Puy | Via Lemovicensis: Vezelay - St. Jean | Via Podiensis: Le Puy - St. Jean | Breisach - Beaune |

 


Mehr Infos zu iGoogle 

Darstellung: [Liste] [Baum]

[Schreiben] [Übersicht] [Antworten] [Nächster] [Vorheriger]

Re: Jakobsweg per Rad Mai 2007/Kosten etc.
Ruth (12.03.07 09:50)
Email:Ruthwww(--)gmx.de

Hallo Erich!

Perfekt, das hört sich ja gut an! vielen Dank für die
Informationen und Tips! Sie haben mir sehr geholfen.

Den Bericht konnte ich leider nicht finden. Wenn ich auf
"Holzwieser Bote" gehe, öffnet sich ein Fenster mit einer Liste
der Foren...

Wie auch immer, die besagten Tipps sind schon sehr hilfreich!
DANKE!

Grüße, Ruth

>Hola Ruth,
>
>vielen Dank für deine schnelle Antwort.
>Losgefahren bin ich am Pfingstsonntag.
>Die Kosten sollte man gliedern.
>a) Reisevorbereitung
>b) Reisekosten
>der Rückflug ist in den Kosten nicht enthalten weil du den
>u.U. sehr billig (Rayn Air oder Air Berlin) haben kannst über
>Internet vorbuchen.
>
>zu a) diese Kosten sind sehr variabel.
>Z. B. brauchte ich ein neues Rad, KLeidung, Werkzeuge,
>Pulsmesser/Tacho, Trinkrucksack, u.ä
>Diese Kosten sind nicht unbedingt für jeden relevant
>
>zu b)
>Diese Kosten sind sehr unterschiedlich in den Ländern und
>weiter sind sie sehr unterschiedlich auf den versch. Routen.
>Bei mir ging es darum, dass ich möglichst schnell auf den
>Camino gelangte mit dem Umweg über Sete.
>d.h. ich bin eine direkte Route durch die Zentralschweiz
>gefahren (nicht durch Jurajakobsweg, dort gab es wenige
>Herbergen. Also musste ich in Privatquartiere und einfache
>Pensionen nächtigen, DAs ist in der Schweiz sehr teuer.
>Rechne mit 25-45 Franken pro Nacht. Vorsicht beim Schlafen im
>Stroh. Das ist nicht billig.
>Die Verpflegung ist ähnlich probelmatisch für Radreisende.
>Rechne in der sChweiz ebenfalls mit ca. 25.- Franken. Nachdem
>ich im Süden Frankreichs mittags meist kein volles Gericht zu
>mir nahm, habe ich mir bei Aldi ode Lidl Fertigsalate
>(Vitaminbomben) je nach Region besorgt, immer jedoch vor 12.00
>mittags. Die kosten so zw. 1.20 und 1.90 €
>IN Frankreich habe ich dann in Klöstern und auf Campingplätzen
>(besonders in den Pyrenäen) genächtigt nur selten in Hotels,
>manchmal auch in einem. Bushäuschen oder einfachen
>Herbergen.
>IN Spanien durchwegs in Herbergen. Die kosten meist nichts,
>aber man gibt Spenden zw. 3.- und 5.- €.
>wenn du in kommunale Herbergen gehst dann verlangen die 5-7 €
>Achtung: IN Dominikanerklöstern werden Radpilger nicht gerne
>gesehn ich wurde dreimal abgewiesen. Lediglich bei Frauen gibt
>es die Möglichkeit dass sie als Radfahrer eine Nacht bleiben
>können.
>Am besten sind die Benediktiner und die Malteser, sowie die
>Zisterzienser. Nach Pamplona in Zizur Menor strebe die
>Malteserherberge an und in Logrono gehe in die Herberge des
>Campus der Universität.
>IN Leon gehe in die BEnediktinerherberge ist nicht weit von
>der Kathedrale auf dem Berg.In Rabanal also vor dem Pass gibt
>es auch ein Benediktnerkloster mit Schlafmöglichkeiten. Abends
>18.00 ist gemeinsame Abendandacht für Pilger. ist sehr
>stimmungsvoll. Wenn du möchtest wirst du bei den
>Fürbittenlesen als Vertreter deines Landes eingebunden.
>Ähnliches passiert in der kleinen aber sehr netten und sehr
>alten privaten Pilgerherberge in Ligonde (zwei Tagesetappen
>vor Santiago). Wird von Studenten der Universität Barcelona
>betrieben. Die jungen Leute kochen extra ein tolles Pilgermenü
>Suppe, Hauptgericht Dessert und Rotwein als Getränk. Sie
>verlangen nichts. Da kann man aber mit einer Spende grosszügig
>sein ohne jedoch die Preise zu verderben.
>Also zusammengefasst kannst mit dem Rad ca. 1500.- € rechnen.
>Kommt darauf an, was du dir halt sonst noch leisten magst.
>
>Ich wünsch dir viel Erfolg und reichlich Pilgerlebnisse.
>Wenn du magst kannst in einer kleinen Stadtzeitung meinen
>Reisebericht in fünf Folgen lesen. Ausgabe Aug. 06 -Dez. 06.
>Ist ein wenig umständlich aber es geht so.
>
>die Addi ist folgend:
>www.heinrichsheim.de
>dann klicke unten rechts auf
> Holzwieser Bote
>dann geht ein fenster auf, aber nicht lesbar. Dann ziehe die
>Maus auf die Seite und klicke auf das EXpansionszeichen, dann
>wird die Seite lesbar.
>Mein Bericht mit vielen farbigen Bildern steht jew. auf der
>letzten Seite von 8 Seiten. Das mache bitte mit jeder Seite so
>und dann kannst du die fünf Folgen alle lesen. Über eine
>Rückmeldeung würde ich mich freuen.
>
>Buen Camino
>Erich
>
>
>Ruth schrieb am: 08.03.07 15:45:
>
>>Hallo Erich!
>>
>>Vielen Dank für Deinen Beitrag!!
>>Wann bist Du denn gefahren? (wegen Hitzewelle, meine ich).
>>
>>Wo hast du übernachtet und wieviel hast Du insgesamt
>>ausgegeben?
>>
>>Ich dachte auch an 70-80 km, also einer Pilgerfahrt bzw.
>>möchte Zeit zum Besichtigen der Stätten einplanen.
>>
>>Viele Grüße, Ruth
>>
>>
>>
>>>Hola Jakobusradpilger,
>>>
>>>mit Interesse habe ich eure Beiträge gelesen.
>>>Nur einen kleinen Kommentar erlaube ich mir aus Erfahrung.
>>>Ich bin letztes Jahr den Jakobsweg mit dem Fahrrad
>gefahren.
>>>Leider nicht auf euren Routen.
>>>Ich bin losgefahren in Neuburg a. d. Donau über Augsburg,
>>das
>>>Rheintahl hoch über den Furkapass. Dann das Rhonetal
>>hinunter
>>>bis Genf.
>>>Dann durch Hochsavoyen Richtung Le Puy aber dann abgebogen
>>das
>>>Rhonetal hinunter bis Mompellier und Sete. Weiter über
>>>Carassonne durch die Hochpyrenäen bis nach SPdP ca. 500 km
>>>Pyrenäen. Dann über den Ibaneta nach Pamplona auf den
>Camino
>>>France nach SdC.
>>>Zu den Kilometerleistungen folgendes:
>>>1. kommt es auf das Fahrrad an
>>>2. Wie hoch ist der Anteil an Straßen
>>>3. Wie viel Gepäck habt ihr mit
>>>4. Wollt ihr Pilgern oder nur eine
>>> sportlich/kulturelle Durchfahrt
>>>Ich habe das Pilgern gewählt und habe folgende Richtwerte
>>für
>>>euch
>>>Taeskilometerleistung Durchschn. 70 km
>>>Stundenschnitt 15.5 km/h
>>>das ergibt entsprechende tägliche Fahrzeiten.
>>>Die Gesamtstrecke betrug 3200 km
>>>Ich hatte normal keine Probleme nur im unteren Rhonetal
>>geriet
>>>ich in die erste Hizteperiode in Frankreich
>>>und das zweite mal in der Meseta. Dort müsst ihr ca. 10 L
>>>Wasser täglich reinschütten sonst gibts ernste Probleme
>>>Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
>>>
>>>Buen Camino
>>>Erich
>>>
>>>Ruth schrieb am: 02.03.07 14:45:
>>>
>>>>Hallo Chris,
>>>>
>>>>ich werde voraussichtlich im April oder Mai in Köln
>>>losfahren
>>>>und dieselbe Route fahren, mit einem Abstecher nach
>>>Bordeaux.
>>>>Ende(vorerst): SdC
>>>>Unterkünfte: was sich findet, preiswerte Herbergen,
>Camping
>>>>etc.
>>>>
>>>>Abfahrtstag steht bei mir allerdings noch nicht fest.
>>>> 80-100 km/Tag (durchschnittlich) sind m.E. realistisch.
>>>>
>>>>Grüße, Ruth
>>>>
>>>>Torsten schrieb am: 28.02.07 21:16:
>>>>
>>>>>Christoph schrieb am: 10.02.07 09:53:
>>>>>
>>>>>>Hallo zusammen,
>>>>>>ich möchte Ende April, Anfang Mai 07 vom Saarland aus
>>nach
>>>>>SdC
>>>>>>und zwar die Via Lemovicensis, in E dann den Camino
>>>frances
>>>>>bis
>>>>>>SdC und Finisterra und dann den Küstenweg entlang
>zurück,
>>>>>>weiter bis Nevers und dann entlang der Loire Richtung
>>>>>Heimat.
>>>>>>Ich möchte weitestgehend campen oder ab und an mal in
>ein
>>>>>>Refugio.
>>>>>>lg Chris
>>>>>
>>>>>Hi Christoph,
>>>>>meine Freundin und ich möchten auch dieses Jahr von Konz
>>>aus
>>>>>mit dem Rad nach SDC, allerdings in zwei Etappen: die
>>erste
>>>>in
>>>>>der Osterwoche und drei Wochen im Sommer. In der ersten
>>>>Woche
>>>>>würden wir gerne in Herbergen oder ähnlichem übernachten,
>>>>und
>>>>>in den Sommerwochen zelten. Wir planen mit dem MTB über
>>den
>>>>>Wanderweg zu fahren, Konz-Metz-Vezelay- und dann mal
>>>schauen
>>>>>wie weit wir kommen. Das nur kurz zur Erklärung. Wie
>>fährst
>>>>du
>>>>>denn?? auch auf dem Wanderweg, oder überwiegend auf
>>>Straßen.
>>>>>Was meinst du wieviele KM kann man am Tag abspulen?? Was
>>>>>planst du??
>>>>>
>>>>>Gruß
>>>>>Sabine und Torsten
>>>>>

Dies ist eine Antwort auf den Beitrag:
Re: Re: Re: Re: Re: Jakobsweg per Rad Mai 2007 camino (11.03.07 21:39)

[Schreiben] [Übersicht] [Antworten] [Nächster] [Vorheriger]

Darstellung: [Liste] [Baum]



Mehr Infos zu iGoogle 

Nutzungshinweise - Regeln in den Foren

Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise für die Foren auf fernwege.de

Die Regeln in den Foren

 

Das Forum Abo / Fußabdruck

Verpassen Sie keinen Eintrag im Forum: Ihr Forum- Abo

Zeigen Sie Ihre gesammelten Beiträge in Ihrem Fußabdruck.