Auf dem Dach der Alpenregion wandern

Wandern in einer durchschnittlichen Höhe von 2.000 Metern ist ein unvergessliches Erlebnis. Die Nord-Süd-Durchquerung der Dolomiten in Italien macht es möglich. Beginn ist am Pragser Wildsee, der auf einer Höhe von 1.494 Metern liegt. Täglich stehen nun Bergwanderungen mit einer Dauer zwischen vier und sieben Stunden auf dem Programm, die keine alpinen Kenntnisse voraussetzen, aber ein wenig Kondition erfordern. Die Belohnung für die „Mühen“ folgt auf Schritt und Tritt. Eindrucksvolle Landschaften und traumhafte Ausblicke auf die Bergwelt Südtirols bleiben für immer im Gedächtnis. Die klare Luft und die fantastische Stille tun ihr Übriges dazu. Am Abend warten Köstlichkeiten der Südtiroler Küche in komfortablen Berghütten auf die Wanderer.

 

Höhenwandern in den Dolomiten (DAKS Reisen)

 


Rechtlicher Hinweis - Details zu den Wanderreisen zum Wanderurlaub

Die hier präsentierten Angebote verweisen auf Seiten externer Anbieter oder die Inhalte werden von externen Anbietern bereitgestellt. Für die Korrektheit der Informationen übernimmt fernwege.de keine Gewähr. Eine Bewertung und Prüfung der Angebote nimmt fernwege.de nicht vor.

Für Fragen zu den einzelnen Reisen wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Anbieter.